Links in DITA #3 – Relationship tables

Mit den so genannten Relationship tables (reltable) kann man die Beziehungen zwischen Topics definieren. Hiermit implementiert man Verlinkungen, die nicht durch die Hierarchie (oder die anderen collection-types) festgelegt ist.

Wie sieht das aus?

Jede Zeile in der Tabelle repräsentiert einen Zusammenschluss von Beziehungen der darin verlinkten Topics:

In diesem Fall lege ich fest, dass bis auf das Semifreddo-Topic alle anderen Eissorten mit dem Task “Speiseeis zubereiten” verlinkt werden sollen und dass lediglich das Topic “Semifreddo” mit dem Task “Semifreddo zubereiten” verlinkt werden soll.

Im Output werden dann am Ende der hier genannten Topics die entsprechenden Links generiert:

Angenommen ich möchte nun aber auch, dass die Topics mit den Eissorten untereinander verlinkt werden. In diesem Fall umschließe ich die Topics in der ersten Zelle mit einem <topicgroup> an das ich das Attribut collection-type=”family” vergebe.

Und voilà der Output:

Nun hab ich in meiner Informationsarchitektur definiert, dass nur Tasks auf Concepts verlinken sollen und nicht umgekehrt. Wunderbarerweise kann ich auch das bei den reltables festlegen. Hierzu gibt es das Attribut “linking” mit den Werten “sourceonly” (das Topic verlinkt, kann aber nicht verlinkt werden) und “targetonly” (das Topic kann nur verlinkt werden, kann aber nicht selbst verlinken).

Weitere Fakten über die reltables

  • Sie können auch externe Links enthalten und nicht nur Links auf Topics.
  • PDFs zeigen ausschließlich Links aus reltables an und keine family Links!
  • Man kann reltables in einer separaten Dita-Map definieren und sie dann über <mapref> in die eigentlich Map referenzieren. Das ist bei sehr großen reltables sinnvoll, um den Überblick in der Map nicht zu verlieren.

Fazit

Super Sache! ich kann mir nur gut vorstellen, dass man sich bei großen Maps ziemlich schnell in den Reltables verheddern kann. Hier muss man bei der Organisation sehr aufpassen, aber das Auslagern in eigene Reltable-Map scheint mir dafür eine gute Lösung zu sein. Lediglich die deutsche Übersetzung “Zugehörige Konzepte” werde ich ganz sicher noch anpassen. Brrr!

Verwandte Artikel:
Tags: , , , , | Kategorien: Allgemein,DITA,Softwaredokumentation | Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte seien Sie höflich und bleiben Sie beim Thema. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.