Breadcrumbs in DITA-XHTML

Der Name Breadcrumb-Navigation wurde in Anlehnung an das Märchen Hänsel und Gretel der Brüder Grimm gebildet, in dem die in den Wald geführten Kinder Brotkrumen (englisch breadcrumbs, plurale tantum) auf den Weg streuen, um den Weg zurück zu finden (PediaWiki)

Mir geht es speziell um die “Location-Breadcrumbs”, d.h. ich möchte, dass in meiner HTML-Hilfe sichtbar ist, wo in der Hierarchie sich der Nutzer gerade befindet.

Ein sehr klassisches Instrument in der Nutzerführung, das aber lustigerweise in dem Standard-XHTML-Output gar nicht drin ist.

Nachdem ich etwas recherchiert habe, bin ich recht schnell auf ein relativ frisches Plugin gestoßen, das genau das macht: Ancestors

So sieht eine Topic-Seite in HTML dann auch aus, wenn man sie generiert:

Installation

Die Installation ist denkbar einfach:

  1. Herunterladen.
  2. Das Verzeichnis qwcode.ancestors in das plugins-Verzeichnis im DITA-OT kopieren.
  3. Im DITA-OT-Verzeichnis eine Shell öffnen und ant -f integrator.xml eintippen.
    –> In der Datei dita2xhtml.xsl sollte das Stylesheet des Plugins nun referenziert werden.
  4. Im Verzeichnis qwcode.ancestors eine Shell öffnen und ant buildDemo eintippen.
    –> Hier sollten nun im Unterverzeichnis demo/xhtml die XHTML-Dateien generiert werden.

Das ganze hat bei mir echt gut geklappt und daher spreche ich eine eingeschränkte Empfehlung aus. Die Einschränkung folgt auch sofort.

Bug bei Verwendung von reltables

Aktuell werden leider bei allen Topics, die in Reltables referenziert werden, die Breadcrumbs falsch dargestellt, so wie in diesem Beispiel, in dem die Startseite “Index” zweimal verlinkt wird. Das zu fixen ist sicherlich kein Hexenwerk, aber ich habe gerade keine Zeit…  Wenn das aber gefixt ist, empfehle ich absolut uneingeschränkt :)

Geschrieben in DITA,Softwaredokumentation | 1 Kommentar

Firefox & seine html.css

Ich bin gerade dabei meine DITA-HTML-Hilfe zu stylen. Da es lediglich um Aufhübschen ohne große Effekte geht, reaktiviere ich also meine HTML & CSS-Fähigkeiten.

Eben hat mich aber eine Sache zum Wahnsinn gebracht, von der ich echt überrascht bin, dass ich sie noch nie bemerkt habe. Denn ich habe schon durchaus einige Zeit beim Webseiten-Bauen verbracht und das eigentlich immer nur unter Firefox.

In meinem Firebug hieß es bei einigen Elementen plötzlich, dass sie ihre CSS-Styles aus einer “html.css” beziehen würden. Nun hieß meine eingebundene CSS-Datei aber anders! Ich hatte eine solche Datei nie erstellt und auch nie eingebunden! Argh!

Nun diese Datei repräsentiert anscheinend die Default-Einstellungen des Browsers, d.h. solche Dinge wie Überschriften werden standardmäßig gestylt, was ja auch sehr nützlich sein kann, wenn eine HTML-Seite mal gar nicht “extra” gestylt ist. Aber irgendwie ist mir in Firebug diese Datei noch nie aufgefallen…

Extrem hilfreich zu wissen, wenn man mal wieder Webdesign betreibt. Wer mehr wissen möchte, möge bitte hierlang gehen: Undoing html.css

PS: Ich habe bestimmt noch nicht das tolle Firefox-Addon IETab empfohlen. Damit kann man den Internet Explorer im Firefox verwenden, was absolut genial ist :)

Geschrieben in Erweiterter Horizont,Nice to know | Keine Kommentare

tekom-Tagung 2009

Gerade kam ein Newsletter hereinspaziert und berichtete mir vom Programm der tekom-Tagung 2009.

Beim Überfliegen des Programms hat sich erst einmal ein positiver Eindruck eingestellt. Mir kam es vor, als ob nun verstärkt auf “Experten / Fortgeschrittenen”-Vorträge gesetzt wird. Letztes Jahr war das meiner Meinung nach noch nicht so. Interessant fand ich auch, dass auch ein Themenkomplex “Karriere & Persönlichkeitsentwicklung” dabei ist, bei dem der Fokus teilweise gar nicht so stark auf der TR liegt, aber doch sicherlich hilfreich sein kann.  Wer gerade darum kämpft, ein CMS einführen zu wollen, tut sicherlich gut daran mal hier reinzuschauen: “Keine Chance? – Themen voranbringen und Projekte initiieren” ;)

Nun ja, mal sehen, ob ich dieses Jahr dabei sein kann. Dann werde ich natürlich wieder ausführlich berichten :)

Geschrieben in Beruf,Erweiterter Horizont | Keine Kommentare